Archiv für den Monat: Dezember 2014

theater itzehoe

Das „theater itzehoe“ auf nordreporter.de

Ab sofort finden Sie hier auf nordreporter.de auch ausgesuchte wie eigene Veranstaltungen des Itzehoer Theaters als Audiopodcast: Erst hören, dann sehen …
Bitte benutzen Sie dazu die Navigation auf der rechten Seite oder den direkten Link unter http://nordreporter.de/theater-itzehoe/

Schleswig-Holsteins Inselwelten

Die Inselwelt Schleswig-Holsteins ist einmalig – schön und faszinierend. Reisen Sie mit uns durch das Weltnaturerbe Wattenmeer – zu Fuß, per Auto, Lore, Bahn, Schiff und mit dem Flugzeug. Besuchen Sie mit uns die Nordseeinseln und Halligen Nordstrand, Pellworm, Nordstrandischmoor, Gröde, Langeneß, Föhr, Amrum, Hooge und Sylt sowie Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland – und schließlich Fehmarn in der Ostsee.
(c) aviso media 2013.
Die DVD „Schleswig-Holsteins Inselwelten“ können Sie hier bestellen: www.lbmd.de/vertrieb.htm

Wiehnachten

De Wienachtsgeschicht

Wiehnachten op platt

Es begab sich aber zu der Zeit ..: „Dat weer in düsse Tiet …“

„Nordreporter“ wünscht allen Zuhörerinnen und Zuhörern besinnliche Weihnachten, frohe Tage „zwischen den Jahren“ und einen „Guten Rutsch“ ins neue Jahr!

Hören Sie die traditionelle Weihnachtsgeschichte in Plattdeutsch, gelesen von Peter Sieberg; eingerahmt von den Kirchenglocken der St. Marien-Kirche zu Heiligenstedten und unterlegt mit John Stanley’s „Andante Largo“.

Fehmarn

Unmut auf der Sonneninsel

Wird Fehmarn zur „größten Baustelle Europas“?

Sie gilt als die „Sonneninsel“ in der Ostsee und zieht jährlich rund 300.000 Urlauber an: Fehmarn. Als Bestandteil der sogenannten „Vogelfluglinie“ ist die drittgrößte Insel Deutschlands aber auch Brückenkopf zwischen Kontinentaleuropa und Skandinavien. Die 12.000 Einwohner Fehmarns fürchten nun Ungemach, immerhin ist auf ihrer Insel die größte Baustelle Europas geplant – für die feste Fehmarnbeltquerung.

Geschichten an der Stör (Teil 2)

Die Reise geht weiter: Im zweiten Teil „Geschichten an der Stör“ geht es von der Quelle bis nach Itzehoe: Zu Pferd, zu Wasser und aus der Luft. Die Reise führt von Willingrade über Neumünster mit seinem „Eisbär-Knut“-Zoo weiter vorbei an mittelalterlichen Burgen in die Fayencen-Stadt Kellinghusen. Mit Versen von Liliencrons geht es flußabwärts vorbei an Wittenbergen und den Mönchen in Breitenberg zum Grafen nach Breitenburg samt Reit- und Golfplatz, weiter zur Wallenstein-Eiche und Amönenhöhe bis schließlich echte Störe in der Stör schwimmen.
(c) aviso media 2012.
Die DVD „Geschichten an der Stör – Teil 2“ können Sie hier bestellen: www.lbmd.de/vertrieb.htm

Geschichten an der Stör (Teil 1)

Versunkene Städte, Nobelpreisträger, Luxusjachten, Kistendörfer, jahrhundertealte Seilfähren und noch ältere Töpfe, gespickt mit allerlei Kirchen, Kuriositäten und Klönsnack – das ist unsere (erste) Reise auf der Stör.
Mit dem alten Zollkreuzer „Rigmor“ aus dem Jahre 1853 (und dem damit ältesten fahrtüchtigen Segelschiff Deutschlands) geht es von der Mündung bis in die Kreisstadt: Störsperrwerk / Ivenfleth / Wewelsfleth / Borsfleth / Uhrendorf / Neuenkirchen / Beidenfleth / Seilfähre „Else“ / Hodorf / Kasenort / Stördorf / Heiligenstedten / Itzehoe.
(c) aviso media 2008.
Die DVD „Geschichten an der Stör – Teil 1“ ist ausverkauft!

Günter Kunert im Gespräch mit Lars Bessel

Geheimtipp am Rande der bewohnten Welt

Schriftsteller Günter Kunert erhält schleswig-holsteinischen Kunstpreis

Er gehört zuhause zu den eher unbekannten Künstlern, weltweit genießt er dafür ein umso größeres Renommee: Günter Kunert schreibt und malt auch mit 85 Jahren noch jeden Tag, „eine Obsession“, sagt er im Interview mit „Nordreporter“. Außerdem erzählt er von seiner „verpfuschten Kindheit“ in Berlin, über seinen „langsamen Abschied“ von der DDR, dass er beim Mauerfall viele Sektflaschen gewonnen hat und über seine Sehnsucht, „am Rande der bewohnten Welt“, sprich in einem Dorf bei Itzehoe, arbeiten zu können.